Wunderbar, um dem heranrückenden Herbst die eisgekühlte Schulter zu zeigen: der Ramazzotti Aperitivo Rosato. Der Kräuterlikör-Spezialist, ansonsten ja eher auf dem Digestif-Feld zu Hause, wagt sich hier weit vor, genauer gesagt: vor den Hauptgang. Denn der Rosato ist als Aperitif gedacht. Eher eine Anregung als eine Beschränkung, denn der blassrosa Likör eignet sich auch wunderbar als Highlight nach einem Mahl oder gar als Solist.
Eines ist klar: Mit diesem blassrosa Aperitif verlässt Ramazotti den Bereich der Amaros und schwenkt ins Fruchtige (oder auch Blütige). Denn der Rosato schmeckt nach Hibiskus und Orange; zudem enthält er zierliche 15 % Alkohol und lässt sich hervorragend vermixen. Z . B. zu einem Rosato Mio, wenn man Prosecco, ein wenig Eis und ein Basilikumblatt hinzufügt.  Ein Hingucker und -schmecker!

Schlagworte →