Dass der Brite ein Faible für  Tee hat, ist keine große Überraschung. Dass sich daraus auch Cocktails mixen lassen, für manche schon.  Die Londoner Rockwell Bar nimmt z. B. (wenig) grünen Tee,  aromatisiert mit (noch weniger) Zitronengras und  fügt (etwas mehr) Champagner hinzu.  Wer gerade nicht in der britischen Hauptstadt weilt, experimentiert in den eigenen 4 Wänden. Zitronengras fein hacken oder nur leicht anmörsern? Den grünen Tee wenige Sekunden oder doch einen Hauch länger ziehen lassen? Statt Champagner zum Cremant oder Rieslingsekt greifen? Warum nicht. Einfach ausprobieren. Eine kleine Geschmacksexplosion . Ob jetzt auch noch Scones mit Clotted Cream dazu passen?  Wer weiß …

Schlagworte →